Stormarn liest ein Buch – Wentorf: Fällt leider aus!!!

Drei Abende zum schwierigen Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe: Der Kreis Stormarn liest ein Buch: In diesem Jahr ist es die Autobiografie „Amon. Mein Großvater hätte mich erschossen“ von Jennifer Teege. Diese erfuhr durch Zufall, dass der KZ-Kommandant Amon Göth ihr Großvater war. Der Landtagsabgeordnete Martin Habersaat liest Auszüge aus dem Bericht von Jennifer Teege und aus verschiedenen Texten, die sich mit der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit Schleswig-Holsteins befassen. Habersaat: „Gerade Schleswig-Holstein galt nach dem Krieg als Rückzugsort für ehemalige NS-Täter.“ In „Skandale in Schleswig-Holstein“ beispielsweise sind verschiedene Arbeiten von Schülerinnen und Schülern zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2010 zusammengefasst. In dieser Legislaturperiode hat der Landtag eine Untersuchung seiner eigenen Nachkriegsgeschichte in Auftrag gegeben. Bei Rotwein und Käse wird es sicherlich nicht nur um das Zuhören gehen, auch die Diskussion über den Umgang mit der Vergangenheit wird nicht zu kurz kommen.

4.Mai, 19.00 Uhr, Glinde
Bürgerhaus Glinde, Markt 2
Veranstalter: SPD Glinde

11. Mai, 19.00 Uhr, Barsbüttel
Bürgerhaus Barsbüttel, Soltausredder 20
Veranstalter: Verein Bürgerhaus Barsbüttel

13. Mai, 19.00 Uhr, Wentorf
Alte Schule, 1. Stock, Teichstraße 1