Schwarz-Gelb wollte abwickeln, wir bauen auf

CSSB-Logo
CSSB-Logo

Zum heutigen Richtfest des Interdisziplinären Zentrums für Strukturelle Systembiologie auf dem DESY-Gelände sagt Martin Habersaat, forschungspolitscher Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

2010 war Schleswig-Holstein aus dem Gemeinschaftsprojekt CSSB ausgestiegen; zukunftsvergessen und destruktiv hatten CDU und FDP langjährige Vorplanungen und Absprachen in den Wind geschlagen. Es war logisch nicht erklärbar, dass mit der Röntgen-Laser-Anlage ,,European XFEL“ eine Forschungsanlage von Weltrang auf bzw. unter schleswig-holsteinischem Boden (in Schenefeld) gebaut wird, das Land sich an deren Nutzung aber nicht konsequent beteiligen will.

Wissenschaftsministerin Kristin Alheit konnte diesen forschungspolitischen Fehler 2014 ausbügeln, beim heutigen Richtfest wurde deutlich: Wir können wir eine neue Ebene norddeutscher Wissenschaftskooperation erreichen. Vielen Dank an alle Beteiligten!

 

Hintergrund:

Das Zentrum für strukturelle Systembiologie (CSSB) wird seit 2013 gemeinsam von den Ländern Hamburg und Niedersachsen sowie dem Bund auf dem DESY-Gelände errichtet. Die Fertigstellung soll 2017 abgeschlossen sein. Struktur- und Systembiologie sind Forschungszweige, die sich einer zentralen Herausforderung der biomedizinischen Grundlagenforschung widmen: dem Verständnis biologisch aktiver Stoffe auf molekularer und atomarer Ebene. Eingebettet in die Infektions- und Immunitätsforschung liefert die Struktur- und Systembiologie wertvolle Beiträge, um medizinische Maßnahmen gegen die rasche Ausbreitung von verschiedensten Krankheitserregern in einer global vernetzten Welt zu ergreifen.

Zunächst wurde der CSSB-Bau vom Bundesforschungsministerium sowie den Ländern Hamburg und Niedersachsen getragen. Mit der Beteiligung Schleswig-Holsteins steigt das Investitionsvolumen um zwei Millionen Euro auf insgesamt 52 Millionen Euro für den Bau und die Geräteausstattung an. Betrieben wird das CSSB von führenden wissenschaftlichen Einrichtungen auf dem Gebiet der Struktur- und Systembiologie in Norddeutschland.