CBBM – neuer Wissenschaftsleuchtturm für Lübeck

Schlüsselübergabe CBBM
Schlüsselübergabe CBBM

Einen „vorläufigen Höhepunkt“ nannte Prof. Hendrik Lehnert, Präsident der Universität zu Lübeck, die feierliche Eröffnung des Center of Brain, Behavior, an Metabolism (CBBM). Es wurde deutlich: In Lübeck hat man noch viel vor. An der interdisziplinären Einrichtung zur Erforschung der gegenseitigen Steuerung von Gehirn, Verhalten und Stoffwechselprozessen und ihrer Anwendung in der experimentellen und klinischen Medizin sollen künftig Fragen geklärt werden wie: Macht Essen in Gesellschaft glücklich? Und wird man von späten Mahlzeiten dick?

Die Frage, wer eigentlich nun wem gratulieren müsse, zog sich durch viele Grußworte. Martin Habersaat, forschungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, war bei der Eröffnung dabei und findet: „Zu gratulieren ist der Universität Lübeck, der Hansestadt Lübeck und dem Land Schleswig-Holstein.“ Die Universität habe, getreu ihrem Motto, künftig neue Möglichkeiten, „das Leben in den Focus zu nehmen“. Neue Studiengänge wie die Ernährungsmedizin werden das Profil der Hochschule sinnvoll erweitern. Die Stadt wiederum erhalte einen architektonisch und inhaltlich innovativen neuen Wissenschaftsleuchtturm. Und das Land könne sich einmal mehr über seine exzellenten, international aufgestellten Hochschulen freuen – 18 Nationen werden künftig am CBBM vertreten sein.

Vor wenigen Jahren musste Lübeck noch um seine Uni kämpfen, wollte die damals schwarz-gelbe Landesregierung die Ausbildung von Medizinerinnen und Medizinern in Lübeck einstellen. „Jetzt ist die Zeit der gelben T-Shirts vorbei“, freute sich Lehnert. Auch Wissenschaftsministerin Kristin Alheit gratulierte zu dieser zukunftsgerichteten Entwicklung für die Forschung in Lübeck. Möglicherweise sind bald noch mehr Gratulationen erforderlich: Prof. Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, bekannte, dass er sich auch Leibniz-Universitäts-Institute vorstellen könne. Zudem ist neben dem CBBM bereits die nächste Baugrube zu besichtigen: Hier entsteht das Z.I.E.L. (Zentrum für Infektiologie und Entzündungsforschung Lübeck). Und wo Wissenschaft und Fortschritt gedeihen, werden auch Wirtschaft und Umland profitieren, freut sich Martin Habersaat, dessen Wahlkreis in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg liegt.

 

Link zum CBBM: https://www.cbbm.uni-luebeck.de/nc/cbbm-home.html

 

Foto der Schlüsselübergabe, v.l.: Markus Hammes (Architekt), Hans-Adolf Bilzhause (Geschäftsführer GMSH), Kristin Alheit, Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert,  Prof. Dr. Olaf Jöhren (Wissenschaftlicher Bauleiter).