Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie weiter mit der S21?

Termin

Datum:
24. Juni
Zeit:
8:00 bis 19:00

Veranstaltungsort

Rathaus Reinbek
Hamburger Str. 5-7
Reinbek

Inhalt von Google Maps

Datenschutz

Informations- und Diskussionsabend im Reinbeker Rathaus am 24. Juni ab 19.00 Uhr:

Welche Chancen gibt es für eine Taktverdichtung der S21? Welche Erfahrungen gibt es mit den neuen Zügen? Welche Angebotsverbesserungen plant Hamburg? Woher kommen Ausfälle und Verspätungen in jüngster Zeit und was wird dagegen getan? Diesen und ähnlichen Fragen möchte der Reinbeker Landtagsabgeordnete Martin Habersaat am 24. Juni ab 19.00 Uhr im Sitzungszimmer des Reinbeker Rathauses (Hamburger Str. 5-7, 21465 Reinbek) nachgehen. Mit dabei sind Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer der S-Bahn Hamburg GmbH und Ole Thorben Buschhüter, Vorsitzender des Verkehrsausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft  und Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Im März 2019 hatte die SPD-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag mit einem Antrag, in dem sie deutliche Verbesserungen für Pendlerinnen und Pendler im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) fordert, zumindest einen Teilerfolg erzielt. Das Parlament überwies den SPD-Antrag zusammen mit einem Alternativantrag von CDU, FDP und Grünen an den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss. Martin Habersaat: „Damit besteht zumindest die Chance, dass wir die Landesregierung einmal ermitteln lassen, welche Kosten ein 10-Minutentakt über Bergedorf hinaus und zusätzliche Fahrten in der Nacht verursachen würden. Dann können anschließend über deren Finanzierung diskutieren.“ Die Mehrheit aus CDU, FDP und Grünen hatte dem Antrag einen eigenen gegenübergestellt, in dem es heißt, dass „überall im Land der Bedarf an guten Verkehrsanbindungen auf der Schiene wächst.“ Habersaat will nun erreichen, dass über diese allgemeine Aussage die Lage in Reinbek, Wohltorf und Aumühle nicht aus dem Blick gerät.

Unterstützt wird dieses Anliegen seit einiger Zeit durch eine „Open Petition“, die durch den Reinbeker Thomas Hess initiiert wurde und in der das Land Schleswig-Holstein und die Freie und Hansestadt Hamburg aufgefordert werden, sich für eine deutlich verbesserte Taktfrequenz der S21 einzusetzen, welche über Bergedorf hinaus für Reinbek, Wohltorf und Aumühle gelten soll.

https://www.openpetition.de/petition/online/taktverdichtung-s21-richtung-aumuehle